Testsieger der Riester-Rente

In Anbetracht des sinkenden Rentenniveaus und des steigenden Renteneintrittsalter sind private Vorsorgen zwingend nötig.  Die mittlerweile meistgenutzte Ergänzung zur Rentenvorsorge spiegelt sich in der Riester-Rente wider. Die Riesterverträge beinhalten eine staatliche Förderung und alle Anlageformen bieten eine gesetzliche Rentengarantie, das heißt die eingezahlten Beitrage zuzüglich Zulagen müssen zu Rentenbeginn vorhanden sein, ohne Verluste.

Der Abschluss einer Riester-Rente lohnt sich in Form einer Rentenversicherung, als Bank- oder als Fondssparplan, abgestimmt auf die individuelle Anlagementalität.
Vor Vertragsunterzeichnung ist es wichtig, unterschiedliche Riester-Produkte zu vergleichen. Dabei sind die Rendite und auch die Kostenstruktur relevant. Anbieter sind verpflichtet Verwaltungskosten darzustellen, so dass ein Vergleich relativ einfach ist. Damit eine Rentenversicherung ein Testsieger werden kann, darf sie die Vertragskosten nicht verstecken. Der Kostenanteil wird monatlich von dem jeweiligen Beitrag abgezogen, und nur der Restbetrag wird für die Vorsorge herangezogen.

Wichtig ist es sich an Testergebnissen von unabhängigen Medien und Experten zu orientieren, wie zum Beispiel Finanztest. Vergleichen sollte man das Leistungsspektrum des jeweiligen Vertrages. Im Vordergrund steht dabei unter anderem die Frage, wie wirtschaftet der Versicherer am Markt beziehungsweise wie Erfolg versprechend ist die Entwicklung der Überschussbeteiligung. Oder wie hoch ist die garantierte Rente, oder wie sieht das Verhältnis Einzahlung zu Auszahlung im Rentenalter aus. Aspekte wie die flexiblen Kündigungsfristen oder die Hinterbliebenenreglung sind auch entscheidend für die Beurteilung.

Stiftung Warentest hat zum Beispiel die garantierte Rente geprüft und dabei festgestellt, dass es bis zu 23% Unterschiede bei den Anbietern gibt.

Informieren Sie sich mehr über die verschiedenen Riester-Modelle :

 


Testsieger und die besten Riester-Tarife des gesamten Marktes

Jedes Jahr wird eine Studie vom Deutschen Institut für Vorsorge und Finanzplanung  durchgeführt, welche die Qualität der Top-Versicherer in Deutschland untersucht. Im Rahmen dieser Studie werden 100 klassische und fondgebundene Tarife unter der Berücksichtigung der Grundsätze Kundenfokus, Neutralität, Vollständigkeit und Individualität untersucht.  Die einzelnen Riester-Tarife werden im Hinblick auf Sicherheit, Flexibilität, Rendite, Transparenz und Service geprüft und es wird eine Gesamtbewertung  der einzelnen Tarife vorgenommen.
Sicherheit und Stabilität des Anbieters zählen zu den wichtigsten Kriterien. Deshalb wird der Rating-Bereich Sicherheit mit 35 Prozent am höchsten gewichtet.
Mit einem Anteil von 30 % wird die Rentabilität im Teilbereich Rendite bewertet. Dabei werden umfangreiche Musterrechnungen, Kostenquoten, Rückkaufswerte und Garantieerzeugungskosten berücksichtigt.
Im Bereich Flexibilität wurden mehrere Kriterien untersucht: dynamische und flexible Beitragsanpassungen, Stundungsmöglichkeiten, Einbindung von Zusatzversicherungen
und Hinterbliebenenvorsorge. Die Flexibilität eines Vertrages bestimmt das Rating zu 25 Prozent.
Mit einem Anteil von 10 Prozent wird das Kriterium Transparenz bewertet. Bei diesem Kriterium sind Servicequalität und Verständlichkeit der Versicherungsbedingungen wichtig.
Laut der aktuellsten Studie (2010) des Institutes für Vorsorge und Finanzplanung sind die folgenden Versicherer die Testsieger  für die verschiedenen Vorsorgemodelle mit Riesterförderung:

  • Allianz SE
  • AXA Life Europe
  • Alte Leipziger
  • Hanse Merkur
  • Deutscher Ring
  • Swiss Life

Informieren Sie sich über die Testsieger Riester-Tarife:

* Quelle:Institut für Vorsorge und Finanzplanung, http://www.vorsorge-finanzplanung.de/

0 Responses to “Testsieger der Riester-Rente”


Comments are currently closed.